Viele Geschenke zum Geburtstag!

Nach wochenlangen, virtuellen Vorbereitungen wurde die Philatelistische Bibliothek Hamburg e.V. zu ihrem 50. Geburtstag reichlich beschenkt.

Die ersten Öffnungsschritte nach dem deutlichen Rückgang der Inzidenzzahlen ermöglichte der Bibliothek die Wiedereröffnung mit entsprechenden Hygienevorgaben.

„Hoch Waltraud“ ermöglichte nach vielen kühlen und nassen Tagen das Nutzen der Freifläche vor dem Gebäude für das Sonderpostamt der Deutschen Post AG, das sehr gut angenommen wurde und viele Sonderstempel mit der „Eule“ abgegeben hat. Die Jungen Briefmarkenfreunde Simeon-Hamm, die Arbeitsgemeinschaft Hannover und Braunschweig mit dem Briefmarken Club Hannover von 1886 e.V., die Arbeitsgemeinschaft Schleswig-Holstein und dem Philatelisten-Verband Norddeutschland bereicherten das Angebot. Die kleine Außengastronomie verwöhnte die Gäste unter freiem Himmel mit Leckereien.

Das größte Geschenk für alle Beteiligten waren die vielen Besucher der Veranstaltung. Dank der vorbildlichen Kontaktnachverfolgung wissen wir von über 120 Geburtstagsgratulanten, die im Laufe der Veranstaltung in der Basedowstraße vorbeigeschaut haben.

Sicher war diese Veranstaltung eine der ersten philatelistischen Treffen nach den monatelangen Einschränkungen, nach denen sich die Menschen gesehnt haben.

Im Gebäude waren alle mit Maske unterwegs, um den sehenswerten und wertvollen Hiroshima-Brief zu besichtigen und auch die wunderbare Ausstellung vom Verein für Postwertzeichensammler 1894 e.V. Hamburg und seiner Gruppe Grabow, Mecklenburg fand viele aufmerksame Besucher.

Die von der Bibliothek aufgelegte, lesenswerte 134 Seiten starke Festschrift wurde an die Mitglieder kostenlos abgegeben und erfreulicherweise viel von den Besuchern gekauft.

Ein weiteres Geschenk ist die Beitrittserklärungen von neuen Mitgliedern, die den Geburtstag zum Eintritt in Philatelistischen Bibliothek Hamburg e.V. genutzt haben. Herzlich willkommen!

Buchausleihen und Buchverkäufe und das Brief-Angebot der Fa. Burmeister rundeten den wertvollen Tag ab.

Allen Helferinnen und Helfern, allen Kuchenspenderinnen, allen Ausstellerinnen und Ausstellern, allen Spendern, allen Ehrenamtlichen der Bibliothek ein dickes Dankeschön!!

Die Bibliothek hat jetzt wieder regelmäßig für die Ausleihe vor Ort geöffnet und freut sich auf die philatelistischen Besucher (mit Maske). Der Onlinekatalog und die Fernausleihe funktionieren weiterhin ohne Unterbrechung.

Oliver Weigel, Vorsitzender der Philatelistischen Bibliothek, begrüßt die Gäste

Prof. Dr. Martienß, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Schleswig-Holstein und dem Philatelisten-Verband Norddeutschland, überrascht Herrn Weigel mit einem gehaltvollen Geschenk!

Daniel Piasecki vom Verein für Postwertzeichensammler 1894 e.V. Hamburg und seiner Gruppe Grabow, Mecklenburg zeigt der langjährigen Vorsitzenden der Bibliothek, Sabine Schwanke, das Geschenk für die Gastgeber, eine philatelistische Zeitreise über 50 Jahre.

Eine weitere Überraschung war das liebevolle Grußwort aus Rostock, überbracht von Gerhard Ehlert und Horst Jann.

Nicht zu übersehen! Die Jungen Briefmarkenfreunde Simeon Hamm, Hamburg unter der Leitung von Maike Stoiber und Burkhard Binder.

Der Stand der Deutschen Post AG war durchgehend gut besucht. Wie viele Sonderstempel sind wohl auf die Reise gegangen?

Horst Warnecke, vom Briefmarken-Club-Hannover bewies wieder sein sympatisches Verkaufstalent.

Sabine Schwanke erklärt dem Fotografen das Highlight des Tages: Der Hiroshima Brief.

Der Verein für Postwertzeichensammler 1894 e.V. Hamburg und seiner Gruppe Grabow, Mecklenburg zeigte mehrere Ausstellungsrahmen mit einer informativen postgeschichtlichen Sammlung, u.a. mit der Wiederaufnahme des Postverkehrs in Hamburg.

Auch das gehört heutzutage dazu: eine vorbildliche Kontaktnachverfolgung, hier Herr Lehnchen.

Zwei wichtige Ehrenamtliche aus der Bibliotkek beim Hören der Grußworte: Dieter Fullrich (Beirat) und Uli Salm (Schatzmeister).

Gertraud Lange (Beirat) im Klönschnack mit Oliver Weigel.

Axel Faust, vielen Mitgliedern vom Telefon vertraut, im Gespräch mit Helmut Oeleker.

….und viele weitere Eindrücke, die Gäste sind im Gespräch miteinander:

Herzlichen Dank an alle, die zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben!